bedeckt München
  • Chronologisch
  • Relevanz
dpa_5F9C4200E95E2CC6
Biologie Invasion der Waschbären

"Sie fressen alles": In Deutschland breiten sich die Waschbären aus - zum Schaden vieler anderer Tiere. Von Tina Baier

2019-01-14T014018Z_28885437_RC1CBA497510_RTRMADP_3_COMMERZBANK-RESULTS
Geldinstitute Berlin träumt von einer "starken deutschen Bank"

Die Bundesregierung findet zunehmend Gefallen an einer Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank. Doch das birgt Risiken - sechs Gründe, die dagegensprechen. Von Meike Schreiber, Frankfurt

2019-01-17T124923Z_1735496533_UP1EF1H0ZMA6Z_RTRMADP_3_TENNIS-AUSOPEN
Australian Open Zverev macht sich das Leben schwer

Nach einer klaren Zwei-Satz-Führung und einem vergebenen Matchball muss der Deutsche in der zweiten Runde gegen Jérémy Chardy noch in den fünften Satz. Doch da bleibt er cool.

dpa_5F9C6000C26EBC79
Biathlon live Dahlmeier läuft hinterher

Live Bei ihrem Comeback in Ruhpolding hat die beste deutsche Biathletin noch nicht die beste läuferische Form. Ihre Leistung am Schießstand macht aber Mut. Das Rennen im Liveticker

86132594
Fastfood McDonald's verliert Markenrecht am Big Mac

EU-Behörden haben der Burgerkette das Markenrecht an dem Begriff "Big Mac" abgesprochen. Darum darf nun ein irischer Anbieter seine Burger ebenfalls Big Mac nennen. Von Kathrin Werner, New York

197834-01-02
100 Jahre Frauenwahlrecht "Müssen aufpassen, dass der Zug nicht rückwärts fährt"

Seit hundert Jahren können Frauen in Deutschland wählen. Die Erinnerung daran ist eine Mahnung, sich nicht auf scheinbar Erreichtem auszuruhen, machen die Rednerinnen im Bundestag klar. Von Jasmin Siebert, Berlin

Wohnen im Architektur-Museum (Vorschaubild) Video
100 Jahre Bauhaus Wohnen im Architektur-Museum

Video Die Bauhaus-Architektur begeistert noch heute - zu Besuch in der Hufeisensiedlung.

wir2_kombi_hecht
Digitalisierung Von Drahtziehern und Filmvorführern

Die Geschichte des industriellen Fortschritts ist auch eine der aussterbenden Berufe - und der Ängste. Die waren meist grundlos. Von Nikolaus Piper

stephan.rumpf_archivar28276_20181221150601
Exponate im Netz Kunst, vom Sofa aus betrachtet

Die städtischen Museen geben 5,8 Millionen Euro dafür aus, ihre Bestände kostenlos ins Internet zu stellen. Angst, dass die Besucherzahlen zurückgehen könnten, haben sie nicht. Von Alessa Becker